Der kreative Kunstsektor (CAS) gehört
zu den am stärksten von der Pandemie
und den daraus resultierenden
Lockdowns betroffenen Sektoren.
Homeoffice und Fernunterricht
sind für viele Millionen Menschen
in der EU Realität geworden.
Menschen, die im kreativen Kunstsektor (CAS)
arbeiten, fehlen oft die Möglichkeiten,
um sich an die aktuelle Krise anzupassen und
sie zu überwinden.
Unterstützung, Mobilisierung und Befähigung von Unternehmern und Pädagogen der Kreativ- und Kulturindustrie als Beitrag zum sozialen Wandel.

Über das Projekt

Lieben Sie Kultur? Gehen Sie gerne ins Theater, ins Konzert oder in eine Ausstellung? Oder sind eher Kleinkunstbühnen etwas für Sie? Und sind Sie auch davon überzeugt, dass Lernen nie aufhört? Sagen sie Ja zum lebenslangen Lernen?

Fragen Sie sich jetzt, was diese beiden Themen miteinander zu tun haben?

Nun das Projekt CENTAUR zielt darauf ab, Künstler*innen und Trainer*innen in der Erwachsenenbildung zusammenzubringen. Wir sind davon überzeugt, dass gerade Künstler*innen durch die Ausbildung, die sie gemacht haben und durch den Lebensweg, den sie eingeschlagen haben, über viele Methoden verfügen, die im Bereich der Erwachsenenbildung für viele Kursteilnehmer*innen sehr interessant und hilfreich sein können.

Darüber hinaus glauben wir, dass auch Künstler*innen davon profitieren können, wenn sie ihr Betätigungsfeld erweitern und in der Erwachsenenbildung aktiv werden.

Künster*innen können auch dann, wenn es eine Situation wie die Pandemie verunmöglicht, vor Publikum aufzutreten, Ihre Kunst öffentlich zu machen, wertvolle Beiträge für die Gesellschaft leisten!

Eine Win-Win Situation, eine Bereicherung der Erwachsenenbildung, die wir durch den Einsatz ansprechender digitaler Instrumente unterstützen wollen!

Zielgruppen

Zu den Zielgruppen und Stakeholdern gehören:
  • Künstler*innen aus dem kreativen Bereich (CAS), d. h. Künstler*innen der darstellenden und bildenden Kunst, die möglicherweise arbeitslos sind und ihr Potenzial nicht nutzen können.
  • Menschen, die regelmäßig mit Erwachsenen arbeiten (Trainer*innen, Sozialarbeiter*innen, Mitarbeiter*innen von NGOs usw.), die bisher keinen effizienten Gebrauch von Online-Aktivitäten im kreativen Bereich gemacht haben.
  • Menschen, die ihre Kompetenzen mit mehr Kreativität anreichern wollen.

E-Learning Plattform

Das Hauptergebnis des Projekts wird nach seiner Fertigstellung eine moderne, frei zugängliche und barrierefreie Plattform zum Austausch kreativer Methoden sein. Künstler*innen, die während der COVID-19-Pandemie unterbeschäftigt waren, und Pädagog*innen in der Erwachsenenbildung sind als primäre Zielgruppe angesprochen, die Angebote dieses Projekts zu nutzen, erwachsene Lernende (Kunden) profitieren als sekundäre Zielgruppe von den Angeboten des Projekts.

Trainingsmaterial

Das Trainingsmaterial wird Folgendes beinhalten:
  • Innovative Online-Tools unterstützen User*innen darin, kreative Interessen und Stärken herauszufinden und zu trainieren
  • Ein Handbuch für Trainer*innen in der Erwachsenenbildung in E-Book-Format mit Kapiteln über Kreativitätstechniken, Kreativitätstraining, Online-Zusammenarbeit, EU-Standards und die verschiedenen Angebote der Plattform
  • Inhalte zum freien Download

Handbuch für Kreativität

Das CENTAUR-Handbuch für Kreativität wird eine einfach zu lesende Zusammenfassung von relevanten wissenschaftlichen Erkenntnissen rund um das Thema Kreativität sein und wie diese trainiert und aufgebaut werden kann.

Kreativitätsfördernde Aktivitäten

Das Projekt wird auch eine Reihe praktischer, kultursensibler und leicht umsetzbarer Praktiken und kreativitätsfördernder Übungen sowie relevante Informationen über EU-Normen und Urheberrechtsvorschriften für kreative Tätigkeiten bereitstellen.

aktuelle Neuigkeiten